Jump and Shoot beim D/C-Lehrgang in Hinterzarten

Zum ersten Mal fand im Adler Skistadion das traditionelle Herbstabschlussspringen auf der EUROPA-PARK Schanze HS 77 als Skisprung Biathlon statt. Unter dem Motto Jump and Shoot, mussten die Athleten nach dem Sprung noch mit dem Lasergewehr schießen. Erstmals wurde es in einem neuen Format ausgetragen. Die Sportler mussten nach dem Sprung noch mit dem Lasergewehr im Auslauf der K 30 schießen. Pro Fehlschuss wurden dann dem Sportler 0,5 m von der gesprungenen Weite abgezogen. Im Rahmen des D/C Kader - Lehrganges des Deutschen Skiverbandes nahm auch Leif an diesem Event teil.

Im ersten Durchgang wurde der Anlauf (Balken 10) sehr kurz gewählt und es kamen Weiten um die 60 m heraus. Mit 59,5 m lag Leif auf Platz 5 der Altersklasse J16, da ihm für 2 Fehlschüsse noch insgesamt 1 m abgezogen wurde, stehen nur 58,5 m im Protokoll. Im zweiten Anlauf wurde aus Balken 14 gesprungen, wo es ein wenig weiter ging, doch Leif erwischte keinen perfekten Sprung und landete bei 62,5 m, wiederum musste ihm 1,0 m abgezogen werden. Am Ende sprang er in beiden Durchgängen jeweils auf Platz 5, hinter den siegreichen Thüringer Frederik Jäger, vor Simon Spiewok, Luca Geyer und dem einheimischen Tim Hettich.

 So vereinen sich bei diesem Wettkampf die Sportarten Skispringen und Biathlon, was eine willkommende Abwechslung war.

Morgen geht es dann im Training weiter auf der K 70 / K95, um für die Wintersaison gerüstet zu sein.

 

Download
Ergebnis Jump and Shoot (inkl. Abzug für Fehlschüsse)
20171310.pdf
Adobe Acrobat Dokument 60.9 KB
Download
Ausschreibung Jump and Shoot
20171013A.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB