Guter Wettkampfeinstieg auf der Pöhlbachschanze mit Platz 2

Zum Saisonstart in die Sommersaison 2017 hat der SV Fortuna Pöhla  zum 21. offenen Vereinsspringen geladen. Auf der Pöhlbachschanze K60 starteten ca. 40 Athleten aus den Landesskiverbänden Sachsen und Thüringen. Das Springen war mit 7 Nachwuchsathleten aus dem C bzw. D/C-Kader des deutschen Skiverbandes sehr gut besetzt. Bei angenehmen sommerlichen Temperaturen konnte Leif am späten Vormittag bei teilweisen Aufwind schöne Trainingssprünge absolvieren. Leider verflachte der Aufwind zu Wettkampfbeginn und es ging nicht mehr ganz so weit. Im ersten Wertungssprung verpasste er den Absprung, was sich in einer deutlich zu flachen Flugkurve auswirkte und er kam beim 57,0 m leider schon zur Landung. Im Finaldurchgang erwischte er einen schönen Sprung und landete bei einem tollen Telemark auf dem Kalkulationspunkt, der bei 60 m liegt und erhielt dafür 53,0 Haltungsnoten. Durch den nicht ganz optimalen 1. Sprung musste er seinem Vereinskameraden Eric Hoyer (61,5 m / 60,0 m) den Vortritt lassen und durfte sich über den Vize-Pokal freuen. Es war für Leif nach 10 Wochen ohne Sprungtraining ein gelungener solider Einstand, nun gilt in den nächsten Lehrgängen in Rastbüchl, Freudenstadt, sowie Hinterzarten am Anlauf, Absprung, Flug und Landung weiterzuarbeiten, um gut gerüstet für die erste Deutschlandpokal-Saison zu sein.

Download
Ergebnisliste 21. offene Vereinsspringen
20170521.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.0 KB