Leif gewinnt Pfingstspringen in Bischofsgrün (Bayern)

 

Der Frühling war beim Pfingstspringen in Bischofsgrün weit gefehlt, der Pfingstsonntag hatte mit Sonnenschein, Regen, Schnee- und Graupelschauer alles zu bieten. Der befürchtete Sturm blieb glücklicherweise aus, obwohl der Wind trotzdem seine Tücken hatte, aber beherrschbar war. Im ersten Wertungsdurchgang musste Leif wie seine Altersklassen-konkurrenten ca. 15 min ungeschützt im Schneeschauer sitzen und seinen ersten Versuch absolvieren. Ein wenig feucht und verkühlt verpasste er den Absprung, schaffte aber trotzdem den weitesten Satz der Altersklasse 14 mit 62,5 m. Mit trockenem Anzug startetet er im zweiten Wertungsdurchgang und zeigte seine tolle Frühform. Mit guten Absprung und einer lockeren Flughaltung kam er auf den zweitweitesten Satz des Tages auf 69,0 m, nur der 5 Jahre ältere Grünaer Julian Hahn sprang noch 2 m weiter. Am Ende konnte Leif seinen Vorjahressieg wiederholen und gewann mit über 20 Punkten Vorsprung vor dem thüringischen Duo Arthur Luthardt (WSV Lauscha 60/63,5m) und Paul Kinder (WSV 05 Oberhof 59,5/63 m) das Pfingstspringen in Bayern.